Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Einzelhandel

Aufnahmevoraussetzungen Für die Aufnahme in diese Schulform ist mindestens der Hauptschulabschluss notwendig sowie eine Bescheinigung über die Teilnahme an einem Beratungsgespräch in einer Jugendberufsagentur, der zuständigen Agentur für Arbeit oder einem Jobcenter.  Zudem legen wir auf Eigenschaften wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit großen Wert, wozu auch ein angemessenes Sozialverhalten gehört.

Inhalte
In dieser Schulform werden die Lerninhalte des ersten Ausbildungslehrjahres zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel und der/die Verkäufer/-in vermittelt in Kombination mit Grundkenntnissen aus dem Gastronomie- und Hotelbereich. Dazu  Die theoretischen Inhalte erhalten einen verstärkten Praxisbezug durch den Unterricht in der Schülerfirma „WandelReich“ .

Die Stundentafel ist in drei Lernbereiche geteilt, denen folgende Fächer bzw. Lernfelder zugeordnet sind:

Einjährige Berufsfachschule - Schwerpunkt Einzelhandel Wochenstunden

Berufsübergreifender Lernbereich
mit den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion / Werte und Normen
9

Berufsbezogener Lernbereich - Theorie
mit den Lernfeldern

  • Das Unternehmen erkunden und präsentieren
  • Kunden im Servicebereich Kasse betreuen
  • Beschaffungsprozesse planen und durchführen
  • Berufsspezifisches Rechnen
9

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis
mit den Lernfelder

  • Ernährungslehre
  • Verkaufsgespräche kundenorientiert führen
  • Waren präsentieren, werben und den Verkauf fördern
  • Projekte planen, durchführen und auswerten (u.a. Arbeiten in der Küche und im Service)
  • Umgang mit MS Excel und mit MS Word
18
insgesamt 36

 

Praktische Ausbildung

Zum Besuch der Berufsfachschule gehört eine 160-stündige praktische Ausbildung. Während der praktischen Ausbildung werden die Schülerinnen und Schüler die komplexen betrieblichen Zusammenhänge in einem Unternehmen kennen lernen und hierbei die schulischen Lerninhalte anwenden, reflektieren und vertiefen. Um die Eigeninitiative der Jugendlichen zu fördern, begrüßen wir es, wenn sich die Schülerinnen und Schüler selbst einen Praktikumsplatz suchen.

Prüfung

Am Ende des Schuljahres findet eine schriftliche Prüfung von 90 Minuten im berufsbezogenen Lernbereich – Theorie – sowie im Lernbereich – Praxis– statt.

Abschlüsse und Perspektiven

Mit erfolgreichem Besuch der einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft kann der Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss erworben werden. Zudem besteht die Möglichkeit, das zweite Jahr der Berufsfachschule Wirtschaft zu besuchen. Hier kann der Sekundarabschluss I-Realschulabschluss oder der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden.  Für die Versetzung in das zweite Jahr der Berufsfachschule Wirtschaft ist ein Notendurchschnitt von mindestens 3,0 nötig.

Eine Anrechnung des 1. Ausbildungsjahres für Verkäuferinnen und Verkäufer sowie Kaufleute im Einzelhandel durch den Ausbildungsbetrieb ist möglich.

Beginn einer betrieblichen Berufsausbildung in einem kaufmännischen Beruf (Verkäuferin/Verkäufer, Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel, Hotelkauffrau/-mann).

Beginn einer betrieblichen Berufsausbildung in einem Beruf im Bereich des Hotel- und Gaststättengewerbes (Fachkraft im Gastgewerbe, Restaurantfachfrau/-mann, Hotelfachfrau/-mann, Fachfrau und Fachmann für Systemgastronomie).

Weiterer Schulbesuch im Sekundarbereich I an berufsbildenden Schulen.

Aufnahme einer Beschäftigung/Arbeit.

Anmeldung
Montag bis Donnerstag: 8:00 – 15:00 Uhr
Freitag:                           8:00 – 13:00 Uhr

im Geschäftszimmer der Berufsbildenden Schulen, Ernst-Reuter-Straße 1, 38350 Helmstedt.

Wir benötigen für die Anmeldung:

· ein ausgefülltes Anmeldeformular
· das letzte Schulzeugnis als beglaubigte Fotokopie
· einen Lebenslauf

Ansprechpartnerin:

Frau Kappe

Telefon:
05351 596479 oder 05351 596481

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!